Das Fest des hl. Martin verbinden wir oft mit dem Laternenzug, an dem wir mal als Kinder teilgenommen haben. Für manchen ist der Bischof aus Frankreich eine Figur für Kleinkinder. Ist er wirklich nichts mehr? Was verbinden wir mit dieser Gestalt aus einer sehr entfernten Zeit?

Der heilige Mertin ist vor allem ein Mensch, der ein sehr großes Herz hat, so groß, um das letzte mit den Armen teilen zu können. Er tut es nicht nur aus einem reinen Humanismus, sonders aus der Christus-Erfahrung. St. Martin war ein Mann eines tiefen Glaubens und der gelebten Nächstenliebe. Seine Aktualität hat noch nichts eingebüßt.

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert